Die Bands

Das Line-Up ist abgeschlossen, die Bands stehen

Freitag

 

Samstag

     
Facerip   Spielmannszug Bugenhagenschule
Rampage  
OBSCURA   Nil Ainm
Steve Breit Band   InTaKt
Zanity   takt:los
X-Road   Siedlerbänd
B.S.U.R.   Murphys Law
Days in Red   Kompliment
    One and Five
     

 


 

     

é

 

B.S.U.R. steht für ” be as you are " , was eine kompromisslose Einstellung zur Persönlichkeit eines jeden Einzelnen heißt und
bedeuten soll:

     Setz Dir keine Maske auf ! – Sei wie Du bist !

So vertreten wir die New Wave Of British Heavy Metal, die uns in der Blüte unserer Jugend geprägt hat und uns das Gefühl gibt, dass einzig Wahre zu tun.
Nachdem wir Erfahrungen in diversen Bands gesammelt haben, gründete sich B.S.U.R. im Herbst 1996, um Bands wie Iron Maiden, Judas Priest, Saxon, ... sowie      überzeugende Eigenkompositionen Zum Besten zu geben.
Die Livequalität wurde unter anderem im Headbanger`s Ballroom (HH), auf der RockiNF – Tour (2003 u. 2005), div. Motorradtreffen und Metalevents bewiesen.
 

            B.S.U.R. sind: Dirk Jürgensen - vocals, Marcus Petersen - guitar, Marco Rebentisch - guitar, Dio Ganschow - bass, Christian Lüttschwager - drums                www.B-S-U-R.de

 

     
é

 

Die Siedlerbänd - Orginol ForkenRock aus Schuby

Gegründet bereits 2002 aus einer Partylaune heraus, hat sich die Siedlerbänd mit ihrem von Schlagern bis zu Heavy Metal reichendem Repertoire mittlerweile einen gewissen Kultstatus und eine eingeschworene Fangemeinde „eingespielt“.

Die Band, bestehend aus Peter Quante (Gitarren), Rainer Obenauff (Keyboard), Thomas Baade (Bass), Torben Jensen (Drums) leistet sich dabei den Luxus, mit Gerd Domin und Finn Hansen gleich zwei „Liedsänger“ als „Frontmänners“ zu präsentieren, die sowohl einzeln, als auch im Duett zum einzigartigen Sound dieser Formation beitragen.

     
é

 

„Kompliment“ sind dank ihres kreativen Songwriters, Jörn Hinrichsen, die Gewinner des Schleswig-Holstein-Song-Contests bei Radio Schleswig-Holstein (RSH).

Ihr Titel „Allens kloor“ wurde professionell produziert, war wochenlang in den „RSH-Hörer-Charts“ vertreten und schaffte es sogar auf Platz 1.

Selbstverständlich werden die Jungs diese „Schleswig-Holstein-Hymne“ auf dem Open-Air live zum Besten geben.

Kompliment: „Wir freuen uns auf das Festival mit vielen tollen Bands und versprechen euch Schuby zu rocken!“

     
é  

Nil Ainm - Folkmusik zum Zuhören & Tanzen 

Nil Ainm ist gälisch und bedeutet soviel wie „Kein Name“ – denn keinen Namen kann man dem Zauber geben, den man bei einem Besuch auf der grünen Insel erlebt, wenn man die Mischung aus purer Lebensfreude und unendlicher Melancholie in ihrer Musik hört. 

Nil Ainm hat sich genau dieser Musik verschrieben. Die Reels, Jigs, Hornpipes und Polkas sind stimmungsvoll und man kann soviel von dieser puren Lebensfreude der Iren erleben, ebenso wie die Lieder über Liebe, Hungersnot und Heimweh die unendliche Melancholie spüren lassen. 

Seit Oktober 2006 spielt Nil Ainm irische Musik, mit Einflüssen auch aus Schottland und Amerika, mit dabei sind: Hans-Jürgen Emme (Gitarre, Mandoline, Gesang), Uta Emme (Geige, Mandola, Mandoline), Beate Hansen (Gesang, Flöte, Geige) und Gunnar Stamm (Bodhrán & Percussion).

     
é

 

Spielmannszug der Bugenhagenschule Schleswig 

Wir haben jährlich ca. 30 - 40 Auftritte zu Dorf- und Kinderfesten, Laternenumzügen und auch besonderen Geburtstagen (z.B. 1200 Jahre Hafen und Stadt Schleswig).

Ab und zu treten wir dann auch schon mal spontan auf, wie zum Beispiel in Schuby beim Open Air 2009 und zum Laternelaufen in Langstedt 2010.

     
é

   „One&Five“,

oder wie Viele sagen: Die Johannes Heesters des Rock´n Roll´s. Von Punk bis Polka von Deep Purple bis Silbermond, alles Live und ohne doppelten Boden.

Das Motto dieser Band lautet: Alle Regler nach rechts und den Gig spielen, als wäre er der Letzte.
( Was in Anbetracht des Durchschnittsalters dieser Kapelle nicht unwahrscheinlich ist )

     
é  

Die BläserVielHarmonie der Schleswiger Husaren 

ist die Nr. 1 im Norden unter den sinfonischen Blasorchestern! Eigentlich gibt es Nichts, was wir nicht spielen können, von Rock und Pop bis Klassik haben wir Vieles im Repertoire, was gefällt und gute Laune bringt. Regelmäßig veranstalten wir auch unter eigener Regie Konzertshows wie "Elvis and friends", "Auf dem Weg zum Broadway", "Kino und Musik live". Und im Sommer reist das Orchester für mehrere Tage auf die Sonneninsel Sylt, um in der Westerländer Muschel die Touris zu unterhalten…. 

     
é   Zanity.

Ein Name. Ein Ziel. Abgeleitet aus dem Englischen bedeutet "sanity" Vernunft. Straighte, handgemachte Musik, die sich irgendwo zwischen Heavy Metal, Rock und Hardcore wiederfindet. Einzigartig, einfach Zanity.

2006 - Das Jahr in dem eine neue Musikrichtung geboren wurde. Modern Hardrock, verbindet satte Gitarrenriffs, melodiöse Klänge und Elemente sämtlicher Rockformen...

     
é  

Days in Red - „Nice ride to hell!“

Days in Red ist eine ambitionierte junge Metalband aus Schleswig, die im Oktober 2010 gegründet wurde und schon einen Monat später eine Demo veröffentlicht hat. Anfang 2011 wurden neue Lieder für eine EP geschrieben. Die Aufnahmen wurden dafür Anfang Februar abgeschlossen.

Die EP wird 7 Lieder enthalten und Ende März erscheinen.

     
é  

Mittlerweile ist die Band „InTaKt“ im sechsten Jahr seit ihrer Gründung mit ihrer ansprechenden Musik ein fester Bestandteil der Schleswiger Musikszene geworden.

Die Unplugged- und Akustikband besteht aus Ingo Haack (Akustikgitarre, Mundharmonika, Drumpad, Lead-Gesang), Kerstin Bärenz (Stagepiano, Keyboard, Akkordeon, Background-Gesang) und Wolfgang Meissner (Bass, zweite Gitarre, Mandoline)

Bei zahlreichen Auftritten („Swinging City“, „Billy’s Irish Pub“, „Kulturcafé Die Brücke“ und privaten Feiern, etc.) erfreuten und begeisterten sie das Publikum mit ihrem rockig-poppigen und balladengefüllten Musikprogramm.

Ob englische oder deutsche Stücke, stets verleiht „InTaKt“ den Songs eine besondere, persönliche Note. Gespielt werden Lieder unter anderem von: Ich und Ich, REM, James Blunt, über Coldplay und Die Ärzte bis hin zu Robbie Williams, Toto, den Toten Hosen und M.M. Westernhagen, um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen. 

Seit 2009 beschäftigt sich die Band fast ausschließlich mit Ihren eigenen englisch- und deutschsprachigen Songs mit ansprechenden und eingängigen Melodien und Texten. Ihre aktuelle CD heißt „Leben voraus“ und ist auf der Homepage zu hören. 

„InTaKt“ bezeichnet ihre selbst geschriebene Musik als Natural Pop. 

„Enjoy your time!“

     
é  

Murphy´s Law 

MURPHYS LAW ist eine Band die sich toller Coversongs aus den Genres Pop, Disco, Funk, Soul & Rock bedient, um diese auf der Bühne zu einer tollen Liveparty explodieren zu lassen. 

Sieben erfahrene Musiker aus dem schönen Schleswig-Holstein mit Spaß und guter Laune, die es schaffen jedes Publikum in ihren Bann zu ziehen. Ob Clubgig oder große Stadtfestbühne, MURPHYS LAW fühlt sich überall zu Haus. Bereits in zahlreichen norddeutschen Städten wussten die symphatischen Musiker Publikum und Veranstalter gleichermaßen zu überzeugen. 

Mitsingen, Mittanzen, Abfeiern zu coolen Songs und Hits der Musikgeschichte. Ein weit gefächertes Repertoire, das ständig erweitert wird! 

Oliver Meurer - Gesang, Nadja Abdalah - Gesang, Mathias Schwarz - Schlagzeug, Arne Malzan - Bass, Gunnar Walling - Keyboards, Matthias Cordt - Gitarre, Hauke Schulz - Gitarre

     
é   Steve Breit Band  

Ende 2007 fanden sich vier Hobbymusiker zusammen, um eine Lücke in der regionalen Musikszene zu füllen. Sie gründeten die „Steve Breit Band" und begannen, innerhalb der klassischen Rockbesetzung Elemente aus Pop mit Musik der härteren Gangart zu verquicken. Dazwischen überrascht die „Steve Breit Band" ihr Publikum mit selbst geschriebenen Balladen und Ausflügen in die Bluesschiene. Die stilistische Vielfalt und die Mischung aus überwiegend eigenen Stücken und fantasievoll gecoverter Musik lässt eine spannende Show erwarten.

Die vier Musiker Stefan Breitkreuz (Leadgitarre), Heinzi Gerlach (Rhythmusgitarre), Cem Sadik (Drums) und Markus Kalhoff (Bass) tragen ihre grundverschiedenen Einflüsse zu einem Ganzen zusammen, das sich zu weitaus mehr als einem spannenden Experiment entwickelt hat.

Im Frühjahr 2009 gewann die „Steve Breit Band" über ein Internetcasting eine Professionale Live DVD-Produktion und zwei Tonstudiotage. Im Herbst 2009 belegte die „Steve Breit Band" mit drei Songs auf der Webseite indiecator (Delta Radio) mehrere Wochen Platz 1 bis 3 und sind bis zur Abschaltung der Webseite noch unter den Top 30 vertreten.

 

     
é   X-ROAD

Es sind die 100 Jahre Musik-Erfahrung, die diese Band ausmachen. X-Road kann auf den Schatz vieler Stilrichtungen zurückgreifen. Von der Tanzmucke über Plattdeutsche Musik, eigenen Produktionen und Studioaufnahmen sowie einer Vielzahl von Liveauftritten hat jedes einzelne Band-Mitglied von X-Road seine ganz eigene Geschichte gebildet. 2002 hat es sie zusammen geführt, um jetzt so richtig abzurocken!!!

Jetzt spielen sie Songs anderer Bands... Doch durch die langjährige Erfahrung klingt X-Road eben so, wie X-Road klingt.... Rockig, mit eigener Note! Es ist den Jungs auch egal, ob der Song gerade „angesagt“ ist oder aus der Mottenkiste der 60er herausgeholt wurde, um ihn dann in den X-Road-Sound zu arrangieren. Songs von Deep Purple, Garry Moore, Billy Idol oder auch ZZ-Top gehören zu dem Programm von X-Road genauso, wie die Songs von Uriah Heep, Green Day oder Liquido. „... erst einmal soll es uns Spaß machen. Dann springt der Funke auch zum Publikum über!“ lautet die Devise von X-Road Die vielen Auftritte im ganzen Norden geben der Band hierbei recht!

     
é  

Taktlos

Etwas für Freunde guter Live-Musik!  Die Band, bestehend aus  Rollie –“the voice”- Jacobsen (voc., harp),  Bernie –„the angel“- v. Engelhardt  (drums) , "Slapping" Arne Maltzan (bass), Lutz – „Dr.Z“ – Thiele  (guitar) spielt beinhart oder mit Gefühl allseits bekannte Hits von den Beatles über Joe Cocker bis zu ZZ Top und gern auch mal AC/DC.

257 Jahre Bühnenerfahrung haben gezeigt, daß der zuhörende "Patient" mit selbstgemachten Songs völlig überfordert ist und sich nach ihm bekannten Riffs sehnt, was diese Band bis zur Perfektion ausreizt. Deswegen legt die Band hierbei besonderen Wert auf Wiedererkennungseffekte ohne die Songs zu kopieren. Da die Bandmitglieder, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, die Songs wechselweise aussuchen, ist für jeden etwas dabei. Ein Feuerwerk von Musik für Leute, die auch mal Spaß an einem Rohrkrepierer haben.  

Also, macht Euch auf zu einem netten Abend und ein paar Bier, die zwar nicht notwendig, aber durchaus hilfreich sind, dann "hauen takt:los Euch ordentlich was aufs Ohr!"

     
é  

FaceRIP

Nach unserem Auftritt beim Schuby Open Air 2009 sind wir, FaceRIP, auch dieses Jahr wieder am Start. Mit unserem Mix aus Heavy-, Speed- und Trashmetal wollen wir wieder den Sportplatz zum Beben und das Publikum zum Headbangen bringen. Im Gepäck haben wir auch dieses Jahr Metal-Klassiker, die von Diamond Head über Metallica bis Megadeth reichen.

Also Boots und Lederjacke an und ab nach Schuby.

     
é   Rampage

Rampage ist eine 2009 in Schleswig gegründete Neo-Thrash-Metalband, die im Sommer 2010 ihr 3-Track Demo aufgenommen hat.
Rampage ist Teil des Proberaumprojektes auf der Freiheit, in dessen hauseigenem Studio ihre Demo, die im Sommer zu einem Album mit 8 Songs erweitert werden soll, aufgenommen wurde.
Dennoch lassen sich die Live-Qualitäten der Band kaum auf Tonträger bannen.
Im März wurde die 4-Mann Formation aus 12 Bands ausgewählt beim Revival des „Rocktreffs“ aufzutreten und haben dabei ihr Potential bewiesen.
Christopher Kraus: Guitar, Vocals
Gerrit Stange: Guitar
Phil Gerdes: Drums
Lukas Paulsen: Bass

Rampage im Netz:
www.myspace.com/rampage-metal
http://www.facebook.com/pages/Rampage/165570023489677

     
é   OBSCURA

 

Mit "obscur" beschreibt man etwas düsteres, finsteres und undeutliches und so spiegelt dieser Begriff auch die Musik wieder die sie erzeugen. Kein bereits von der Szene geprägter Begriff soll für unsere Songs angewendet werden, vielmehr eine Kombination verschiedener Stile schneller und harter Musik. So stehen die Fähigkeiten und Ideen der einzelnen Mitglieder immer im Vordergrund. Basierend auf der Rhythmusgruppe (Guido Blank – Bass, Boris Flügel – Schlagzeug) entwickeln sich groovende Strukturen die durch zwei Gitarren (Marco Dronia, Jörg Walcker) zu einer druckvollen Gesamtheit verschmelzen. Gesanglich (Leadvocals – Marco Dronia) werden die straighten Eigenkompositionen von death-metal-lastigen Passagen begleitet. OBSCURA bedienen sich nicht an den genre-üblichen Klischees, sondern kreieren Musik, die durch Spielfreude und präzise Handhabung ihrer Instrumente besteht.
Eine Band aus dem hohen Norden, die sich dem Metal verschrieben hat und das nicht ohne Grund ! Ehrliche und emotionale Musik, die einen dazu bewegt, sich zu bewegen !

 

www.myspace.com/obscurametal

www.o-b-s-c-u-r-a.de.tl